6 Juni 2020

RFL Wochenende das Video

So jetzt war ich auch mal unterwegs und habe gleich mal ein Video mitgebracht für die, die Interesse dran haben.

Einiges schönes habe ich gefunden, vielleicht auch etwas übersehen aber ich fand zu viel Gaming und hab das ganze in weniger als 2 Stunden geschafft. Bin etwas enttäuscht muss ich gestehen hätte mehr Vendoren vermutet wo man einzigartige Items bekommen kann aber da war nur Misst oder überhaupt nichts zu bekommen. Schade war eine Chance. So hab ich damals auch meinen geilen Hut bekommen den ich immer noch trage.

Kategorie: Events, Videos | Kommentare deaktiviert für RFL Wochenende das Video
6 Juni 2020

RFL 2020: Das Relay Wochenende am 6. und 7 Juni

Am 6. und 7. Juni 2020 findet in Second Life das jährliche große Relay For Life (RFL) Abschlusswochenende statt. Oder wie es von den Veranstaltern kurz genannt wird: Das „Relay Weekend“. In diesem Jahr wird der Event bereits zum sechzehnten Mal in Second Life durchgeführt. Er ist also fast so alt wie die virtuelle Welt selbst, die in zwei Wochen siebzehnten Geburtstag feiert.

Als kurze Erklärung für alle, die diesen Event noch nicht kennen: Einmal im Jahr kommen alle RFL-Teams aus Second Life für 24 Stunden zusammen, um den Abschluss ihrer jährlichen Kampagne zu feiern und um erneut auf ihre Aktionen im Kampf gegen den Krebs aufmerksam zu machen. Dabei werden für die American Cancer Society (ACS) Spenden gesammelt.

Das geschieht, indem man so viele Runden wie möglich in den 24 Stunden auf dem Rundkurs zurücklegt. Er ist an beiden Seiten von Künstlern und Teammitgliedern mit Installationen bebaut worden. Für jede abgeschlossene Runde eines Avatars zahlen Sponsoren einen festgelegten Spendenbetrag an den ACS. Teammitglieder, die keine Runden laufen, stehen meistens am Rand der Strecke und feuern die anderen an. Zusätzliche Spenden werden durch die Donation Kiosks, Auktionen und die sogenannten Luminarias (kleine Papierlaternen) erzielt, die am Rand der Strecke aufgereiht sind.

Beim diesjährigen Event werden insgesamt 49 Regionen genutzt, von denen 42 Regionen den Rundkurs bilden. Das sind noch einmal acht Regionen mehr als im letzten Jahr, was den Kurs etwa um zwei Kilometer länger werden lässt. Insgesamt ist die Strecke etwa 11 Kilometer lang. Die sieben Regionen, die nur an den Kurs angedockt sind, gehören einmal zum bereits laufenden Event „The 10 Days of Relay“. Und zum anderen gibt es zwei Regionen, die mit exklusiven Szenen und Objekten ausgestattet sind, welche über eine Auktion erworben werden können. Zum Teil sind das komplette Häuser mit Inneneinrichtung.

Die Anordnung aller Regionen bildet in diesem Jahr eine Raute, was dazu führt, dass man bei einer komplettem Runde recht häufig die Richtung wechseln muss.

Hier eine Übersicht der Regionen:

Das RFL-Motto lautet in diesem Jahr Game On Cancer! und das gilt nicht nur für diese Veranstaltung, sondern war Motto für alle RFL-Events in diesem Jahr. Man könnte es mit „Weiter geht’s, Krebs!“ übersetzen. Das Thema soll eine Darstellung des Wettbewerbsgeistes der RFL-Staffelläufer sein, die sich weigern, den Kampf gegen diese Krankheit aufzugeben. Das Monopoly Brettspiel soll gleichzeitig eine Reminiszenz an das Relay Wochenende sein, an dem so viele Teilnehmer ihre Runden auf der Strecke drehen.

Während den 24 Stunden wird man auf dem Rundkurs von einem Livestream unterhalten. Neben Musik bekommt man dabei Infos zur bisher erreichten Spendensumme und zu den wechselnden Track-Themen. Ebenso berichten auch einige Leute von ihren Erfahrungen mit Krebserkrankungen. Am besten den Stream über die die Webseite des T1 Radios hören, dann wird der Viewer nicht so stark belastet.

Während dem 24 Stunden Event wird zu jeder vollen Stunde das Thema für die Läufer auf der Strecke geändert. Viele Teilnehmer ändern dann entsprechend auch ihr Outfit. Wer nichts Passendes im Inventar hat, kann sich auch auf der Strecke eine Kiste holen, in der für fast alle Themen passendes Equipment enthalten ist. Sie stehen jeweils in der Mitte jedes Regionsabschnitts an den Track-Toren. Einfach auf das Schild „Weekend Relay Items“ klicken (siehe Bild rechts).

Auch in diesem Jahr ist wieder Linden Lab einer der Hauptsponsoren dieses Events. Deshalb sieht man auch überall das neue Second Life Logo an den Infoständen. Ebenso wurde wieder auf einen extra Willkommensbereich und einen Lernpfad für Erstteilnehmer verzichtet. Es gibt zwei Hauptlandepunkte, einen auf der ACS-Region und einen neben der Zeremonie-Bühne.

Start des Relay Events ist am Samstag, den 6. Juni um 10 AM SLT (19 Uhr MESZ) mit der Eröffnungszeremonie auf der Region „ RFL Embrace„. Komischerweise hat man die Bühne dieses Jahr nicht in den Schnittpunkt von vier Regionen gelegt, so dass nur etwa 90 Avatare direkt zusehen können. Die Ansprache wird aber ebenfalls im oben erwähnten T1 Radio übertragen.

Die gewerteten Runden auf dem Track beginnen dann um 11 AM SLT (20 Uhr MESZ). Und die heiße Phase auf dem Rundkurs dauert demnach bis Sonntag, den 7. Juni, ebenfalls 11 AM SLT. Die Abschlusszeremonie läuft am Sonntag von 9 AM bis 10 AM SLT. Danach gehen alle gemeinsam auf die letzte Runde und um 12 PM SLT (21 Uhr MESZ) ist dann die RFL-Kampagne 2020 in Second Life beendet.

Die Liste der Themenrunden bette ich hier nicht ein, sonst wird der Beitrag zu lang (ist er jetzt auch schon^^). Man kann sich an den Infobereichen auf jeder Region eine Notecard geben lassen, in der das Programm aufgelistet ist (siehe Bild hier rechts). Oder man schaut auf dieser Seite unter „Event Schedule“ nach.

Weitere Infos:

  • Der Mutter Sim der American Cancer Society wurde wieder in den Rundkurs eingebunden.
  • Das Tag-A-Long HUD, mit dem man einem ausgewählten Avatar auf der Strecke folgen kann, gibt es wieder an jedem Durchgangstor auf dem Track. Das Pedometer HUD, das die zurückgelegte Entfernung in Metern und Kilometern misst, gibt es dieses Jahr nicht mehr. Ich habe aber das von 2019 ausprobiert. Es funktionierte bei mir noch.
  • Als RFL-Bären gibt es einmal ein Set von zehn „Linden Bears“ für 350 L$ und einmal den „Ebbe Linden Bear RFL 2020“ für 250 L$. Beide Varianten sind weiter unten rechts zu sehen.
  • Den aktuellen Stand der zurückgelegten Runden aller Avatare, kann man auf dieser Seite verfolgen.
  • Entlang des Tracks kann man Luminarias durch eine Spende zum Leuchten bringen und mit einem persönlichen Text versehen. Möglich sind Beträge zwischen 50 L$ und 10.000 L$. Je nach Betrag ändert sich die Farbe der Laterne. Um 9 PM SLT (6 Uhr morgens MESZ) gibt es dann rund um die Hauptbühne eine Luminaria-Zeremonie.

SLurls:

Kategorie: Events | Kommentare deaktiviert für RFL 2020: Das Relay Wochenende am 6. und 7 Juni